Mittwoch, 27. August 2014

Vom Fahnentuch zum Designerstoff - Zicke-Zacke

Eine ganz einfache Technik zum Aufwerten eines einfachen Stoffes ist das wilde Benähen mit Zick-Zack-Stich.


Für die nächsten 6 Quadrate habe ich wieder ein Stoffstück der Größe 50cm x 70cm genommen.

An der Nähmaschine wird ein Zickzack-Stich ausgewählt. Als Breite habe ich 4,5 mm eingestellt. Die Fadenspannung habe ich leich erhöht, damit sich der Stoff unter dem Zickzack-Stich leicht zusammenzieht.

Und dann wird losgenäht. Ich habe das in zwei Etappen gemacht.


In Etappe 1 habe ich erst einmal grob Schlangenlinien auf den Stoff genäht.


In Etappe 2 habe ich nochmal Schlangenlinien und auch Kringel drübergenäht. Diesmal etwas enger.


Damit Ihr das Ergebnis besser erkennen könnt, habe ich das Foto mal etwas nachbearbeitet. Weiß auf weiß läßt sich einfach nicht so wirklich gut fotografieren. - Zumindest nicht von mir.


Das Ganze habe ich wieder in 6 Quadrate der Größe 22cm x 22cm geschnitten.



Und damit habe ich die Hälfte der Quadrate geschafft.



Alles Liebe, Anja


Montag, 25. August 2014

Ich bin ja doch eine Mädchen-Mama

Eine Bekannte bat mich, für ihren Sohn zur Einschulung eine Dinosaurier-Schultüte zu nähen.

Ohne viel nachzudenken habe ich gleich zugesagt, um dann festzustellen, dass ich komplett ideenlos war.

Hätte ich eine Prinzessinnen-Tüte in pink nähen sollen, dann hätte ich sicherlich sofort losgelegt und mich vor Ideen nicht retten können.

Aber Dinos?


Glücklicherweise habe ich eine tolle T-Rex-Stickdatei gefunden.


Trotzdem habe ich noch stundenlang gegrübelt, wie ich das denn nun machen soll.


Als ich dann endlich wusste, wie ich es machen soll, war die Tüte ratzifatzi fertig.

Meiner Bekannten hat sie auch richtig gut gefallen.

Aber das nächste Mal: bitte bitte Prinzessinnen.


Alles Liebe, Anja


Stickmuster: T-Rex von Tanja Sieger



Samstag, 23. August 2014

Vom Fahnentuch zum Designerstoff - Nähmaschinen-Malereien

Nähmaschinen-Malereien sind in der Bloggerwelt schon häufig gezeigt worden. Ich bin immer wieder begeistert, was für tolle Bilder entstehen.

Da mein Zeichentalent nicht sonderlich ausgeprägt ist, versuche ich mich eigentlich immer mit einfachen Motiven. Für Blümchen reicht es allemal :-)


Diesmal habe ich zuerst 6 Quadrate der Größe 22cm x 22cm zugeschnitten und jedes Teil einzeln bearbeitet.

Ich habe ein weißes Stoffstück auf meinen Untergrund gelegt und erst einmal einen Kringel gemalt.


Und ein Blütenblatt ...


nach dem anderen hinzugefügt,


bis ein ganzes Blümchen fertig war.


Das wird dann nur noch knappkantig ausgeschnitten.


Die Blümchen habe ich in unterschiedlicher Größe und Anzahl auf die Stoffquadrate genäht.


Und somit sind nun schon 24 Quadrate für meinen Quilt fertig.



Alles Liebe, Anja