Sonntag, 31. August 2008

kleine Geschenke

Wenn ich eingeladen bin, dann habe ich immer gerne eine Kleinigkeit für die Kinder, mag aber nicht immer was Süsses mitnehmen.

Wenn man ein bischen nähen kann, dann kann man ganz prima seine Reste in Täschkes und Tatütas verwandeln.


Filzplatten

Manchmal filze ich ganz einfach schnöde Platten.


Diese kann man prima weiter verwenden. Man kann sie zu Perlen verarbeiten, wie hier. Oder man kann z.B. Sterne ausschneiden:



 

Samstag, 30. August 2008

feuerrot

Lisa braucht eine neue Strickjacke. Ihre alte ist ein paar Jahre lang mitgewachsen, nun aber doch zu klein geworden. Sie hat sich für feuerrotes Dochtgarn aus reiner Wolle entschieden.


Ich mag das, wenn man Wolle in Strängen bekommt. Das hat sowas ursprüngliches. Nachteil ist, daß man dann erst einmal stundenlang mit Wickeln beschäftigt ist.



Freitag, 29. August 2008

grün

Vor einiger Zeit hatte ich schon eine grüne Phase angekündigt.


Wie nicht anders zu erwarten gibt es Tatütas, Mini-Stoffebhälter und Kirschkernkissen.

Stickmuster: Affentheater von Huups!

 

Blusen

Als vor einiger Zeit das Schnittmuster Hannah kam, war ich entzückt. Lisa hat schon diverse Blusen in dem Schnitt. Hier sind zwei Stück für meinen Shop. Statt eines Stickmusters habe ich mich hier mal für eine Herz-Applikation mit Satin-Bändchen entschieden.



Schnittmuster: Hannah von farbenmix

 

Fliegenpilze

Der Anhänger von meiner Tasche hat mir so gut gefallen, daß ich noch mehr davon machen mußte. Das Nadelfilzen fängt an, mir so richtig Spaß zu machen.


Da ich nicht alle für mich gebrauchen kann, gibt's die bei Dawanda.

 

Samstag, 23. August 2008

Tasche

Beim täglichen Durchstöbern verschiedener Näh-Blogs bin ich auf diese wunderschöne Tasche gestossen, und habe mich gefragt, warum ich mir eigentlich noch keine etwas aufwändigere Tasche genäht habe.

So habe ich dann heute mal einen freien Nachmittag genutzt. Hier ist das Ergebnis:


Ich befürchte, ich muß aufpassen, daß Lisa sie mir nicht abschwatzt.



Schnittmuster: Allesshopper von farbenmix
Stickmuster: Familie püReh von Huups!

Fliegenpilz

Nachdem ich so begeistert von den Fliegenpilzen war, die ich kürzlich mit meiner Freundin gefilzt hatte, mußte ich erst einmal das passende Material bestellen: rote und weiße Merino-Wolle im Vlies.


Ich habe sonst immer nur die extrafeine kardierte und gekämmte Merinowolle im Band. Es dauert aber einfach Ewigkeiten, bis man die mit der Nadel gefilzt hat. Bei der Vlieswolle geht das viel flotter. Bei der letzten Filzaktion habe ich zudem noch gelernt, daß man die Nadel immer nur ganz langsam und sorgfältig in die Wolle sticht. Dann geht das Nadelfilzen nochmal so schnell.

Heute habe ich einen Fliegenpilz und drei Kugeln mit der Nadel gefilzt, alles zusammen mit grünen Holzperlen und einem Glöckchen aufgefädelt, und fertig ist der Anhänger.



 

Donnerstag, 14. August 2008

Drachenpullover

Ich wollte schon immer mal das wunderschöne Bea-Schnittmuster ausprobieren. Dazu habe ich verschieden-farbige Sweat-Frottee-Stoffe genommen.

Herausgekommen sind 4 wundervoll genütlich aussehende Drachenpullover.



Und die gibt es bei Dawanda.

Schnittuster: Bea von farbenmix
Stickmuster: Drachenwelt von Huups!

 

Es wird grün



Das fehlte einfach noch.

 

Mittwoch, 13. August 2008

Unikate machen Freu(n)de

Sabine von farbenmix hat das tolle Projekt Unikate machen Freu(n)de ins Leben gerufen.

Nun, dann stelle ich mich mal vor:

Als kleines Kind habe ich von Hand meine Puppen benäht. In der Schule im Handarbeitsunterricht habe ich dann das Nähen an der Maschine gelernt. Auch meine Mutter konnte mir etwas zeigen.

Mit 15 oder 16 Jahren habe ich meine erste eigene Nähmaschine bekommen. Eine gebrauchte Singer. Mein ganzer Stolz. Als ich 17 war machte sie dann "puff" und war hinüber. Von meinem Eltern habe ich dann eine neue Nähmaschine von Singer bekommen, auf der ich fast 20 Jahre lang genäht habe. Anfangs habe ich Kleidung für mich genäht. Als mein Kleiderschrank zu klein wurde, habe ich mit dem Quilten angefangen.

Als meine Tochter zur Welt kam habe ich dann mit einer Stickmaschine geliebäugelt, eisern gespart und sie mir ein Jahr später gekauft.

Vor ein paar Jahren habe ich dann die farbenmix-Seiten entdeckt. Die Schnittmuster haben mich total begeistert. Und auch das ganze Zubehör. Ich habe viele Anregungen aufgenommen und ausprobiert.

Nun nähe ich lustig bunte Kinderkleidung. Alle Zeit, die mir neben Arbeit, Kind, Mann und Haushalt bleibt, sitze ich an meiner Nähmaschine. Da Lisas Kleiderschrank irgendwann einfach zu voll war, habe ich auch schon mal eine Freundin von ihr mitbenäht.

Nun habe ich ein Gewerbe angemeldet und hoffe, daß auch andere Leute Spaß an meinen Sachen haben. Ich benutze gerne bunte Stoffe, die Schnittmuster von farbenmix und die Stickmuster von Huups!. Ich nähe auch gerne Schnick-Schnack. Ich habe einen Shop bei Dawanda. Hier habe ich schon einige Sachen eingestellt, nähe aber auch gerne Wunschanfertigungen.

Neben dem Nähen kann ich mich auch noch für viele andere Handarbeiten begeistern. Ich häkel, stricke, fertige Occhi-Spitzen an, habe schon mal versucht zu klöppeln, und muß mich eigentlich ziemlich oft bremsen.

Hier in meinem Blog könnt Ihr sehen, was ich so treibe. Einige von den Sachen findet Ihr dann in meinen Shop wieder.

 

Dienstag, 12. August 2008

Wie das duftet

Kürzlich habe ich Lavendel geerntet. Den habe ich dann nach dem Trocknen in kleine Herzchen aus Westfalenstoff gefüllt.


Nun könnte ich dauernd daran schnuppern. Ich liebe diesen Duft.

Montag, 11. August 2008

Filz trifft Edelstein

Vor einiger Zeit hatte meine Nachbarin die Idee, daß man sicherlich gut Filz und Edelsteine kombinieren kann. Ich fand die Idee so gut, daß ich damals gleich etwas ausprobiert habe.

Nun habe ich angefangen, Ketten für meinen Shop herzustellen. Hier sind die ersten Exemplare:



Die roten Ketten sind mit Granat-Splittern, die blauen mit Sodalith-Splittern. Die ungleichmäßigen Filzperlen habe ich in der Waschmaschine gefilzt. Sie sind ganz leicht meliert.

Donnerstag, 7. August 2008

Kirschkernkissen

Eigentlich haben die meisten Leute ja schon Kirschkernkissen. Nichts desto trotz wollte ich gerne passend zu meinen Tatütas und Stoffkörbchen noch welche haben.



Aus den wunderschönen Westfalenstoffen mit den wunderschönen Stickmustern von Huups sind sie auch einfach entzückend.





Die Kirschkernkissen gibt es bei Dawanda.

 

Mittwoch, 6. August 2008

Was tut man, ...

wenn man Besuch über mehrere Tage von einer allerliebsten Freundin hat?

Tagsüber geht man in Zoos, Wälder und Schwimmbäder, und wenn die Kinder dann schlafen sollten, dann näht man Blumenkinder :-)

Wir haben mit zwei Kornkindern begonnen und uns zu einem Sternenkind und einem Kleeblattkind hochgearbeitet. Die linken Püppchen sind von mir, die rechten von meiner Freundin.



Und einen Abend haben wir dann noch Fliegenpilze mit der Nadel gefilzt.



Die Anleitungen für die Blumenkinder sind aus den wunderschönen Blumenkinder-Büchern von Sybille Adolphi ("Blumenkinder für den Jahreszeitentisch", "Neue Blumenkinder für den Jahreszeitentisch").

 

Samstag, 2. August 2008

Noch ein Blüschen

... diesmal in dem wunderschönen Pünktchen-Westfalenstoff, kombiniert mit schlichtem pink.


Bluse: Vicki von farbenmix

 

Freitag, 1. August 2008

Shop-Eröffnung

Es ist so weit:

Ich habe meinen Dawanda-Shop eröffnet. Hier seht Ihr meine ersten zu kaufenden Werke. Sonderwünsche werden gerne entgegengenommen.


 

Schon wieder Minis

Ich mag einfach diese kleinen Stoffbehälter. Und aus den poppigen Westfalenstoffen sind sie nochmal so hübsch. Einige habe ich mit Bändern verziehrt.



 

Namensbänder

Da sind sie:



Fast drei Wochen lang habe ich sehnsüchtig auf meine neuen Bänder gewartet. Nun werden alle Kleidungsstücke erst einmal mit Namensbändern versehen :-)