Montag, 23. März 2009

Sonntägliches Basteln

Gestern habe ich im Kämmerchen einen Schwung Peddigrohr entdeckt. Vor Jahren wollte ich unbedingt mal versuchen, ein Körbchen zu flechten. Damals hatte ich auch zwei vorgelöcherte Holzscheiben mitbestellt. Eine war noch da.

Lisa hat dann gestern ein Körbchen geflochten.


Am Anfang habe ich noch kleine Handreichungen gemacht.

Später hat sie dann ganz souverän das Körbchen allein weitergeflochten.


Mit grüner Merino-Wolle und selbstgefärbten Eiern bestückt ist es ein wunderschönes Osterkörbchen geworden.

Die Eier haben wir übrigens mit "Naturfarben" gefärbt. Ich wollte das unbedingt mal ausprobieren. Deshalb haben wir am Samstag auf dem Markt weiße Eier gekauft, diese gekocht und anschließend in unterschiedliche Flüssigkeiten gelegt. Wir hatten:

Rote-Beete-Saft

Möhren-Sud

Mate-Tee

Am Ende haben wir folgendes festgestellt: Rote-Beete-Saft klappt prima. Die Eier wurden rot-violett. Mate-Tee klappt auch prima. Die Eier wurden lindgrün. Der Möhren-Sud war ein Reinfall. Mit ganz viel gutem Willen hat man einen ganz ganz superleichten orangenen Schimmer bemerkt.

Nächste Woche versuchen wir es mit Zwiebelschalen.