Dienstag, 31. März 2009

Und jetzt auch mal für Jungs

Jungs kommen hier leider immer ein bischen zu kurz. Deshalb gibt es jetzt auch mal Mini-Tatütas für Jungen. Einmal mit tollem Ritterband und einmal mit Sternchenband.



Freitag, 27. März 2009

Ich kann es einfach nicht lassen

Ich finde diese Mini-Tatütas einfach soooo niedlich. Jedesmal, wenn ich ein Tatüta nach dem Nähen umkrempel, denn bin ich ganz entzückt.

Diesmal gibt es welche aus Pünktchenstoff.

Einmal mit romantischer Spitze:


Und einmal mit Zwergenband von Luzia Pimpinella:



Demnächst wird es die Mini-Tatütas in meinem Shop geben.

Dienstag, 24. März 2009

Vogelhochzeit

Eigentlich hatte ich mir vorgenommen, nicht mehr ganz so verspielte Sachen für Lisa zu nähen. Aber dann hatte ich da so schöne Stoffe, und die Vogelhochzeit-Stickmusterserie. Und plötzlich hatte ich ein Oberteil genäht, das doch wieder verspielt war.


Vorne die Vogelhochzeit und hinten berüscht. Den tollen Paulapü-Stoff habe ich mit Stoffen aus der Stoffserie Summer Dreams von Stenzo kombiniert. Diese Stoffe sind so einladend. Da möchte man ganz viele von haben :-)



Die Hose ist etwas schlichter geworden. Ein Birdchen und viele Blümlis am unteren Hosen-Rand.


Hier ein paar Details:


Und so sieht es dann angezogen aus:



Schnittmuster Hose: Dana von farbenmix
Schnittmuster T-Shirt: Antonia von farbenmix und glitzerblume.de
Schnittmuster Tunika: Feliz von
studioTANTRUM
Stickmuster: Vogelhochzeit von Huups! nach dem Design von Paulapü

 

Montag, 23. März 2009

Sonntägliches Basteln

Gestern habe ich im Kämmerchen einen Schwung Peddigrohr entdeckt. Vor Jahren wollte ich unbedingt mal versuchen, ein Körbchen zu flechten. Damals hatte ich auch zwei vorgelöcherte Holzscheiben mitbestellt. Eine war noch da.

Lisa hat dann gestern ein Körbchen geflochten.


Am Anfang habe ich noch kleine Handreichungen gemacht.

Später hat sie dann ganz souverän das Körbchen allein weitergeflochten.


Mit grüner Merino-Wolle und selbstgefärbten Eiern bestückt ist es ein wunderschönes Osterkörbchen geworden.

Die Eier haben wir übrigens mit "Naturfarben" gefärbt. Ich wollte das unbedingt mal ausprobieren. Deshalb haben wir am Samstag auf dem Markt weiße Eier gekauft, diese gekocht und anschließend in unterschiedliche Flüssigkeiten gelegt. Wir hatten:

Rote-Beete-Saft

Möhren-Sud

Mate-Tee

Am Ende haben wir folgendes festgestellt: Rote-Beete-Saft klappt prima. Die Eier wurden rot-violett. Mate-Tee klappt auch prima. Die Eier wurden lindgrün. Der Möhren-Sud war ein Reinfall. Mit ganz viel gutem Willen hat man einen ganz ganz superleichten orangenen Schimmer bemerkt.

Nächste Woche versuchen wir es mit Zwiebelschalen.

Donnerstag, 19. März 2009

Und bunt geht's weiter

Wie gut, daß ich viele kleine Stoffreste horte. Daraus kann ich nun eine Vielfalt von Mini-Tatütas nähen.


Beim Verbrauch dieser Stoffe hat man nochmal Gelegenheit, darüber nachzudenken, was man mal daraus genäht hat.

Der grüne Stoff ist vom letzten Jahr. Daraus haben Lisa und eine Freundin Röckchen bekommen.

Aus dem karierten Stoff habe ich mal vor Jahren für Lisa eine romantische Bluse genäht. Oh Mann, was war Lisa da noch klein.


Den hellblauen Stoff hatte ich tatsächlich für Kleinkram und Applikationen gekauft.

 

Mittwoch, 18. März 2009

Birdchen trifft Franz

Zu dem wundervollen Paulapü-Jersey gehören natürlich auch die passenden Velourmotive.


In Birdchen hatte sich Lisa vom ersten Erscheinen an verguckt. Franz hatte ich mal aus einer Laune heraus bestellt. Und da ich im Moment die Kombination von braun mit knalligen Farben mag, gefiel er mir besonders gut auf diesem türkisfarbenen T-Shirt.

Das Schnittmuster Antonia ist eins von den Schnittmustern, bei denen ich mich gefragt habe, ob ich es tatsächlich brauche. Es hat sich herausgestellt, daß der Schnitt süchtig macht. Die nächsten Shirts sind schon in Planung :-)


Schnittmuster: Antonia von farbenmix und glitzerblume.de
Velourmotive: Design von paulapü

Dienstag, 17. März 2009

Rot mit weißen Pünktchen

und einem Organzarüschenband.


Ich liebe diese Rüschenbänder.

Und die Mini-Tatütas :-)

Sonntag, 15. März 2009

Geschafft

Nach gefühlten zwölfunddrölfzig weißen Kleidern und Blusen habe ich nun auch das letzte Kommunionkleid fertig bekommen.



Die Schürze ist mit Zackenlitze verziert. Hinten hat das Kleid Rüschen bekommen.

Eine Mutter wünschte sich ein Bolero-Jäckchen mit Volant-Ärmeln:


Und jetzt ist erst mal wieder was Buntes dran.

Schnittmuster: Jäckchen: Pia mit Tomke-Ärmeln von farbenmix, Bluse: Tomke von farbenmix, Kleid: Feliz von studioTANTRUM
Stickmuster: Paradiesblumen von Huups!


Samstag, 7. März 2009

Windlichter

Leider komme ich im Moment nur sehr selten dazu, zu filzen.

Nun gab es aber in meinem neuen Lieblingsbuch Buch "Sommerland" von acufactum (Herausgeberin: Ute Menze) so tolle Windlichter aus der Werkstatt von filzfrieda. Daran mußte ich mich einfach mal versuchen.


Sie sind nicht so toll wie die Vorlagen geworden, aber ich bin durchaus zufrieden und freue mich schon auf die Erdbeerzeit.




Donnerstag, 5. März 2009

Röschen

Lisa hat letzten Sommer einen kleinen Stickkurs bei Acufactum gemacht. Seitdem stickt Lisa hin und wieder.

Als Motiv haben wir diesmal ein kleines Röschen aus dem Buch "Jules Puppenstube" genommen. Nach einem gemeinsamen Sticknachmittag, bei dem wir eine schöne CD gehört haben, war das Röschen fertig.


Um dem Ganzen auch einen passenden Rahmen zu geben haben wir ein schönes Passpartout besorgt.


Als ich letztens einen Abend gestickt habe, ist mir aufgegangen, wie frimelig das eigentlich ist. Wir haben hier einen Stoff, auf den 5,5 Kreuze pro Zentimeter gestickt werden. Das muß man sich mal vorstellen. Da finde ich das schon ganz enorm, was Lisa da hinbekommen hat.

Stickmuster: "Jules Puppenstube" von acufactum, Herausgeberin: Ute Menze


Mittwoch, 4. März 2009

Leuchttürme

Wie filzt man Leuchttürme?

Ich habe einfach einen weißen Zylinder gefilzt, ihm ein blaues Käppchen aufgesetzt und anschließend habe ich rote Kringel aufgefilzt. Unten drunter habe ich eine grüne Scheibe gefilzt.

Ich finde, man kann einen Lauchtturm erkennen.


Aus den Rohlingen habe ich dann Taschenanhänger gemacht.


Dienstag, 3. März 2009

Die Kleinen für die Großen


Ganz romantisch aus Westfalenstoffen und wundervollem acufactum-Band.