Donnerstag, 4. Februar 2010

Große Färbeaktion

Diese Woche haben eine Freundin und ich eine große Färbeaktion gestartet. Ich hatte im Herbst reichlich Wolle gesponnen, welche ich noch einfärben wollte.

Plan war, sie mit Blauholz blau-violett einzufärben.

Leider war unsere Vorbereitung nicht wirklich gut. Ich hatte im Vorfeld ein Beizmittel besorgt. Ansonsten waren wir uns ganz sicher, Blauholz in unserem Vorrat zu haben. Leider mußte ich dann erst in unserem Rezeptbuch lesen, daß man Blauholz über Nacht einweichen und kochen muß, um einen Sud herzustellen. Zudem haben wir noch festgestellt, daß wir gar kein Blauholz hatten.

Aber wir sind ja experimentierfreudig.

Wir haben uns eine unbeschriftete Tüte mit etwas holzigem drin gegriffen.

Während die Wolle in der Beize vor sich hingeköchelt hat, haben wir einen Teil des Tüteninhaltes eingeweicht. Es sah braun aus.

Nach dem Beizen haben wir dann die Wolle gefärbt. Dabei haben wir dann noch festgestellt, daß wir den Topf etwas voll gemacht haben. Wir haben die Hälfte der Wolle also wieder rausgenommen. Die eine Hälfte haben wir dann reichlich in der Farbe köcheln lassen, die andere Hälfte haben wir am nächsten Tag weitergefärbt.

Abgesehen davon, daß wir eingentlich fast alles falsch gemacht haben, was man falsch machen kann,


ist es ein wunderschöner orange-Ton geworden :-)


Auf dem Bild kommt die Farbe leider nicht ganz so gut rüber.

Für die nächste Färbeaktion haben wir uns vorgenommen, daß wir

~ uns besser vorbereiten ~
~ kleinere Mengen färben ~
~ dafür aber versuchen, mit einem Färbemittel unterschiedliche Farbtöne zu erzielen ~

Fazit

~ Es hat trotzdem so richtig viel Spaß gemacht. ~
~ Wir sind mit dem Ergebnis völlig zufrieden. ~
~ Es ist toll, eine Freundin zu haben, die für solche chaotischen Aktionen zu haben ist. ~