Sonntag, 21. März 2010

Vinnie mit zwei linken Händen

Mein Neffe hat sich zum Geburtstag einen Kuschelengel gewünscht. Wunsch war, daß er ein bischen "kissenmäßig" wird und nicht zu schmutzempfindlich ist. Es sollte also ein Engel zum immer Mitnehmen werden.

Ich habe mich dann mit einer Freundin zusammengesetzt und meine Freundin hat nach meinen Angaben einen Engel entworfen.

Gestern fiel mir dann auf, daß es höchste Eisenbahn ist, den Engel auch mal zu nähen. Also habe ich das Gesicht digitalisiert und aus den Entwürfen ein Schnittmuster gemacht.

Entstanden ist Vinnie:


Mit Halstuch und puscheligen Flügeln.



Und leider auch mit zwei linken Händen :-(

Irgendetwas kam mir an dem kleinen Kerlchen komisch vor. Und dann fiel es mir wie Schuppen von den Augen:

die Daumen zeigen nach unten.


Nun ja, ich mag ihn trotzdem. Jetzt überlege ich, ob ich noch einen zweiten "richtigen" nähe. Aber andererseits: wer hat schon so einen besonderen Engel.



2 Kommentare

Yles hat gesagt…

Wie ich schon bei KuB geschrieben habe, DAS MUSS SO SEIN!
Niedlich finde ich auch die Flügel!
LG Yles

Thorsten hat gesagt…

Süß. Dann wollen wir mal hoffen, dass "Vinnie" die Gnade des Geburtstagskindes findet. :)