Freitag, 11. Juni 2010

Wenn aus einem Kinderzimmer ein Jugendzimmer wird

dann fallen einem Dinge in die Hände, die einen sentimental machen.

Mich zumindest.

Am Wochenende haben wir Lisa's Zimmer renoviert. Sie brauchte einen größeren Kleiderschrank.

Wir haben tapeziert und gestrichen und umgeräumt und am Ende war das Zimmer kein Kinderzimmer mehr, sondern schon fast ein Jugendzimmer.

Dabei ist mir ein Buch in die Hände gefallen, das ich vor ganz vielen Jahren mal für Lisa genäht hatte.

Hier gab es eine kleine Jacke mit Druckknöpfen.


Und ein Täschchen mit Klettverschluß.


Natürlich mußte es auch die Möglichkeit geben, eine Schleife zu üben.


Hier ist eine kleine Hose mit Knopf.


Und zu guter letzt ein Röckchen mit Reißverschluß.


Damals gab es noch kein Farbenmix. Meine Stoffe habe ich im örtlichen Stoffladen gekauft. Ich kannte noch keine Stoffmärkte und wäre niemals auf die Idee gekommen, Stoffe im Internet zu kaufen.

Und ich muß unglaublich viel Zeit gehabt haben. Die ganzen Sachen im Buch habe ich alle gefüttert. Die Seiten sind selbstverständlich mit Volumenvlies verstärkt. Ich habe damals etliche Stunden investiert.

Und nun wandert das Buch in die Erinnerungskiste....