Mittwoch, 2. Februar 2011

Merinowolle mit Maubeerseide


Vor langer, langer Zeit ...

hatte ich mir mal eine ganz schöne Wolle zum Verspinnen bestellt. Merinowolle mit weißer Maulbeerseide. In rot und schwarz und grün. Im letzten Sommer hatte ich die schwarze Wolle versponnen und einen Schal für eine Freundin gestrickt.

Nun habe ich die rote Wolle für mich versponnen. Da mich die Navaro-Zwirn-Technik so fasziniert, habe ich ein Navarogarn hergestellt.

Kürzlich habe ich hier gelernt, daß man gesponnene Wolle, bevor man sie verstrickt, erst einmal waschen sollte. Man nennt das auch Entspannungsbad. Ich habe es dann tatsächlich auch mal gewagt. Ich hatte ein bißchen Angst, daß ich mir die Wolle versaue, aber es hat wunderbar geklappt. Die Wolle sieht jetzt tatsächlich noch fluffiger aus.


Leider hatte ich nur 200 Gramm von der Wolle. Da sie mich aber so begeistert, habe ich kurzerhand noch etwas nachbestellt, damit ich mir einen Pullover stricken kann.

Den zeige ich dann im Herbst :-)

Hier sieht man mal die Wolle und das Garn nebeneinander. Ist doch toll, was aus so einem Knäuel entstehen kann, oder?


Hier ist mal zum Vergleich ein Foto von der schwarzen Wolle: