Sonntag, 8. Mai 2011

Filzaktion

Heute Nachmittag habe ich seit Langem mal wieder gefilzt.

Bei dem herrlichen Wetter habe ich es mir mit meiner Wolle auf dem Balkon gemütlich gemacht.

Anfangs hatte ich das Gefühl, daß ich das Filzen richtig verlernt habe. Aber irgendwann fluppte es dann doch. Und so sind ganz viele Blüten entstanden.


Neben den Blüten wollte ich mal versuchen, eine "Pferdeleine" zu filzen. Ich habe lange überlegt, wie das am besten geht. Sie soll ja stabil sein. Außerdem soll sie eine Vorlage für eine Filzaktion mit Kindern sein.

Ich habe mich dann dafür entschieden, eine Leine aus Filzschnüren zu flechten. Ich habe zwei Schnüre aus recht grober Wolle gefilzt. Diese Schnüre sind schnell fest. Dann habe ich noch eine bunte Schnur aus feiner Merinowolle gefilzt. Alle drei Schnüre habe ich geflochten und nochmal nachgefilzt. So ist eine schöne, stabile Schnur entstanden.



Als Lisa nach Hause kam, mußte sie sich gleich auch so eine Schnur filzen. Das hat richtig flott und gut geklappt.


Von ihrer Blume ist sie nicht so begeistert. Aber ich finde sie schön.



Es ist schon erstaunlich, wie kurz so ein Nachmittag ist, wenn man sich von der schönen Wolle verführen läßt :-)