Mittwoch, 25. Mai 2011

Ich könnte mich schwarz ärgern...

daß ich von diesen Stoffen nicht mehr vom Stoffmarkt mitgebracht habe.

Ich finde sie einfach superklasse. Und ich liebe die Kombination von pink und lime.

Einen schon furchtbar großen Teil der Stoffe habe ich in ein Feliz-Kleid verwandelt.

Es ist unglaublich, wie viel Stoff in dieses Kleid gewandert ist. Die vielen Rüschen sind ganz schön materialfressend.


Bei Marions letzter Tunika gefielen mir die Rollsäume so gut. Das habe ich einfach mal nachgemacht, und die Rüschen mit Rollsäumen versäubert. Das sieht wirklich super aus.

Mein Model ist eigentlich noch etwas klein für das Kleid. Sie trägt normalerweise eine Doppelgröße kleiner. Ich fand sie trotzdem ganz bezaubernd in dem Kleid.

Sie gefiel sich selber auch so gut. Am liebsten hätte sie das Kleid behalten :-)


Das Kleid in Größe 122/128 wandert in meinen Shop.

Schnittmuster: Feliz von Nancy Langdon

Montag, 23. Mai 2011

Jetzt wird es bunt

Manchmal wirft man einen Blick ins Stoffregal, und schon weiß man, was zu tun ist.

Den tollen Batik-Stoff hatte ich von der Creativa mitgebracht. An den leuchtenden Farben konnte ich einfach nicht vorbeigehen. Perfekt dazu fand ich den lila Blümchenstoff. Einfach ein schöner Kontrast.


Entstanden ist ein Kleid mit extra weitem Rock. So richtig klasse zum Twirlen.


Das Kleid in Größe 122/128 wandert in meinen Shop.

Schnittmuster: Sasha von farbenmix


Sonntag, 22. Mai 2011

Ich habe was Neues für mich entdeckt

Nämlich, wie toll man mit meiner Kamera Nahaufnahmen machen kann.




Samstag, 21. Mai 2011

Mitbringsel

Wenn wir eingeladen sind, dann habe ich gern ein kleines Mitbringsel für die Kinder. Aber einfach nur eine Tafel Schokolade zu geben, finde ich nicht so toll. Vor allem denke ich darüber nach, daß, wenn 10 Gäste kommen, die Kinder dann 10 Tafeln Schokolade hätten (nun ja, als Kind hätte ich das ja toll gefunden :-)

Für die heutige Einladung habe ich dann einfach mal kleine Beutelchen genäht. Verziert mit einem Velour. Gefüllt sind sie mit einer kleinen Leckerei.



Für alle Fälle habe ich gleich einen ganzen Schwung produziert.


Ich hoffe, sie gefallen.


Freitag, 20. Mai 2011

Mal wieder was Zwergiges

Nachdem ich ja reichlich viele Röcke genäht habe, sind jetzt mal ein paar Babykleidchen dran. Da mir bei dem letzten Babykleidchen die Rüschen so gut gefallen haben, hat dieses auch Rüschen bekommen.

Diese habe ich allerdings anders gearbeitet. Hier liegen die beiden Rüschen zusammen. Die untere ist länger und weniger stark gekräuselt.



Ich habe mir 'ne Menge Gedanken über ein Stickmotiv gemacht, aber ich finde, daß man den Blümchenstoff nicht so gut besticken kann. Deshalb habe ich mich kurzerhand auf zwei kleine Velourblümchen beschränkt.


Das Kleidchen in Größe 62/68 gibt es in Kürze bei Hoppilu.

Schnittmuster: Zwergenverpackung von farbenmix

Dienstag, 17. Mai 2011

Von Blümchen und Pferden

oder

Die einfache Variante

Kürzlich habe ich mir überlegt, ob man einen Lisann-Rock nicht auch in kürzer, mit nur einer Stufe nähen könnte. Ich dachte, daß man evtl. als Stufenlänge, die Summe der beiden ersten Stufenlängen nehmen könnte.

Gedacht, getan.

Da ich mit der Länge etwas unsicher war (ich hatte gerade kein passendes Kind zum abmessen da), habe ich mir einfach die Römö-Längen angeschaut. Und siehe da, meine Überlegung paßte wunderbar.

Da ich meinen ersten Rock, den ich so nähe, nicht gleich für meinen Shop machen wollten, habe ich mir ein Kind ausgeguckt, welches ihn bekommen soll. Ich habe Stoffe aus meinem Privat-Fundus gewählt, aus denen Lisa herausgewachsen ist. Eigentlich schade. Ich mochte diese Pünktchenstoffe immer besonders gern.


Da das Mädchen Pferde mag, hat es ein Pferde-Velour aufs Röckchen bekommen. Außerdem mag ich es, wenn es lustige Anhänger an Kleidungsstücken gibt. Ich habe die Blümchen übrigens auf beide Seiten der Jeans-Anhänger gebügelt. Dann sieht es nicht so unschön aus, wenn sich ein Anhänger mal dreht.


Ich hoffe, daß das Mädchen genauso viel Spaß an dem Röckchen hat, wie ich.

Übrigens war der Rock ratzifatzi genäht.

Schnittmuster: Lisann von farbenmix


Sonntag, 15. Mai 2011

Vorher - nachher

oder

Ordnung im Stoffregal

Gelegentlich passiert es, daß ich solch ein Chaos aus meinem Stoffregal rausziehe. Stücke, die zu schade zum Wegwerfen sind, für die mir aber die wahre Ordnungsdisziplin fehlt. So was macht mich ganz wuschig.


Ich habe mir dieses Chaos mal vorgenommen, und erst einmal gebügelt. Dabei habe ich festgestellt, daß einige Stoffstück doch noch größer, als gedacht waren.


Da von dem grünen Vichy-Karo am meisten da war, habe ich daraus eine Lisann-Passe geschnitten.

Der Reststoff wurde zu gleich hohen, aber verschieden breiten Flicken geschnitten. Hierbei ist ein Rollschneider absolut praktisch.

Bei dem Rockmuster sind die einzelnen Stufen unterschiedlich hoch. Ich habe mir also ausgerechnet, wie hoch sie im Durchschnitt sind und dann noch Nahtzugaben hinzugegeben.



Aus den ganzen Stoffstückchen habe ich zwei gleich Streifen genäht. Das habe ich mit der Overlock-Maschine gemacht. Damit sind die Nähte dann ja gleich versäubert und man hat keine doppelte Arbeit. Jeweils eine Seite der Streifen habe ich mit der Ovi versäubert.

Die Streifen wurden anschließend gebügelt.


Die unversäuberte Seite des Streifens habe ich mit der Overlock-Maschine gekräuselt. Wichtig dabei ist, daß man ja nicht am Stoff zieht oder schiebt. Sonst hat man zwei ungleichmäßig lang eingekräuselte Streifen.


Und das Ganze wird anschließend zum Rock vernäht.


Bei diesem Rock habe ich es mit dem Kräuseln besonders gut gemeint :-) Er ist superweit geworden.


Und jetzt bin ich total zufrieden:

Ich habe ein Stück mehr Platz im Regal (Platz für neue Stoffe :-) und einen superschönen Rock. Ich glaube, er ist mein persönlicher Favorit.

Den Rock in Größe 98/104 gibt es in Kürze bei Hoppilu.

Schnittmuster: Lisann von farbenmix

Freitag, 13. Mai 2011

Und futsch war er

... mein Post über meine Resteröcke.

Hier sind sie nochmal: meine beiden Röcke aus liebevoll zugeschnittenen Reststückchen.



Dieser Rockschnitt eignet sich einfach supergut für Resteverarbeitung im Patchwork-Stil.


Die Röcke in Größe 86/92 gibt es in Kürze bei Hoppilu.

Schnittmuster: Lisann von farbenmix


Donnerstag, 12. Mai 2011

Reste-Verwertung

Gerade bei den tollen Westfalenstoffen scheue ich mich, Reststücke wegzutun. Andererseits machen mich diese Stoffstücke auch völlig kirre. Sie machen in meinen Stoffregal so ein Chaos.

Nun habe ich mir ein Herz gefaßt und ganz viele Flicken zugeschnitten und diese zu Röcken (was auch sonst) verarbeitet.

Hier ist eine Version in verschiedenen Rot-Tönen:


Und das hier ist mein Favorit. Ich mag es einfach bunt.


Beide Röcke in Größe 86/92 gibt es in Kürze bei Hoppilu.

Schnittmuster: Lisann von farbenmix






Dienstag, 10. Mai 2011

Ohrring-Utensilo

Als Lisa gestern so auf dem Bett saß und in ihrem Ohrring-Döschen wühlte, da dachte ich: das muß doch auch anders gehen.

Und so entstand die Idee für ein Ohrring-Utensilo.

Der Streifen mit dem Tüll ist unten offen. So kann man die Stecker prima anbringen. Die Bänder sind nur an wenigen Stellen festgenäht. Dort kann man die Hänger einhängen. Für noch evtl. anfallenden Schnick-Schnack gibt es unten noch die Mini-Täschchen.



Lisa war gleich ganz begeistert und das Utensilo hat einen Platz in ihrem Zimmer bekommen.


Sonntag, 8. Mai 2011

Filzaktion

Heute Nachmittag habe ich seit Langem mal wieder gefilzt.

Bei dem herrlichen Wetter habe ich es mir mit meiner Wolle auf dem Balkon gemütlich gemacht.

Anfangs hatte ich das Gefühl, daß ich das Filzen richtig verlernt habe. Aber irgendwann fluppte es dann doch. Und so sind ganz viele Blüten entstanden.


Neben den Blüten wollte ich mal versuchen, eine "Pferdeleine" zu filzen. Ich habe lange überlegt, wie das am besten geht. Sie soll ja stabil sein. Außerdem soll sie eine Vorlage für eine Filzaktion mit Kindern sein.

Ich habe mich dann dafür entschieden, eine Leine aus Filzschnüren zu flechten. Ich habe zwei Schnüre aus recht grober Wolle gefilzt. Diese Schnüre sind schnell fest. Dann habe ich noch eine bunte Schnur aus feiner Merinowolle gefilzt. Alle drei Schnüre habe ich geflochten und nochmal nachgefilzt. So ist eine schöne, stabile Schnur entstanden.



Als Lisa nach Hause kam, mußte sie sich gleich auch so eine Schnur filzen. Das hat richtig flott und gut geklappt.


Von ihrer Blume ist sie nicht so begeistert. Aber ich finde sie schön.



Es ist schon erstaunlich, wie kurz so ein Nachmittag ist, wenn man sich von der schönen Wolle verführen läßt :-)


Samstag, 7. Mai 2011

Noch einer

Ich habe zwar schon reichlich Röcke genäht, aber in Größe 122/128 erst einen.



Nach wie vor mag ich die gepatchten Röcke. Man kann wunderbar lauter Reststücke verarbeiten.

Schnittmuster: Lisann von farbenmix

Donnerstag, 5. Mai 2011

Färbeversuch

Schon seit Langem wollte ich mal versuchen, Wolle mehrfarbig einzufärben. Ich hatte sogar schon einiges an Probewolle gesponnen.

Letzte Woche haben Lisa und ich dann ganz spontan mal losgelegt.

Zuerst wurde ein Strang Wolle gewässert.



Währenddessen haben wir Farben angerührt. Lisa durfte die Farben bestimmen. Sie wünschte sich gelb und zwei Lila-Töne.


Die Farben wurden dann auf die nasse Wolle geschüttet. Jede Farbe in einen eigenen Bereich.


Eigentlich sollte nun die gesamte Wolle mit Farbe bedeckt sein. Hat nicht so ganz geklappt, aber egal.


Nach einer halben Stunde köcheln, auswaschen und trocknen, kam dann das dabei heraus:


Ganz sicher nicht perfekt, aber mir gefällt er.


Das bleibt bestimmt nicht unsere letzte Färbeaktion.



Dienstag, 3. Mai 2011

Pferde-T-Shirt

Als ich dieses T-Shirt zugeschnitten habe, habe ich mich mal wieder daran erinnert, daß man mit einer Overlock-Maschine schöne wellige Rollsäume machen kann.

Dann habe ich mir noch überlegt, daß ich mich ja mal im Lagen-Look versuchen könnte.


Den unteren Saum finde ich recht gelungen. Bei den Ärmel-Säumen habe ich den Stoff nicht genug gedehnt. Das finde ich jetzt aber nicht so dramatisch.


Da ich finde, daß ich im Moment arg wenig pimpe, habe ich noch ein Häkelblümchen aufgenäht.


Schnittmuster: Antonia von glitzerblume.de

Montag, 2. Mai 2011

Für eine kleine Zwergin

Zur Abwechslung habe ich mal wieder ein Baby-Kleidchen genäht. Durch die Röcke bin ich quasi im Kräuselfieber und habe deshalb gleich zwei Rüschen angebracht.


Das Kleidchen in Größe 74/80 gibt es in Kürze bei Hoppilu.

Schnittmuster: Zwergenverpackung von farbenmix
Stickmuster: Pütierchen von Huups! nach dem Desgin von Paulapü


Sonntag, 1. Mai 2011

Die große Rock-Zählung

Da ich das Gefühl hatte, daß ich nur noch Röcke nähe, habe ich mal nachgezählt:

Im März habe ich 8 Röcke genäht.

Im April habe ich mich dann etwas gesteigert: 11 Röcke (zwei davon habe ich noch nicht gezeigt).

Dazu kommen (im April):

5 T-Shirts, 3 Kindergarten-Taschen, 2 Kleider, 1 Baby-Kleid, 1 Urshult, 1 Hose, 1 Bluse und eine Sporttasche. Ein paar Sachen davon habe ich hier noch gar nicht gezeigt. Dafür hat mir vor lauter Näherei die Zeit gefehlt.

Und Barbie-Kleidung.

Also hält sich der Rock-Anteil ja doch noch in Grenzen :-) Doch nicht so langweilig :-)

Dann kann ich gleich den nächsten zeigen:


Den Rock in Größe 98/104 gibt es in Kürze bei Hoppilu.

Schnittmuster: Lisann von farbenmix