Mittwoch, 28. September 2011

Über die Auswirkungen von Filmen

Manche Filme muß man wirklich mit Vorsicht genießen.

Ratet mal, welchen Film Lisa und ich am Montag geschaut haben.


Ist nicht so schwer zu erraten, oder?

Ganz klar: Chocolat

Da mußte ich doch gestern nach der Arbeit gleich einkaufen gehen und reichlich Sahne und Schokolade einpacken. Die Schokolade habe ich dann gestern schon in der Sahne geschmolzen.

Anschließend habe ich dann noch einen Schoko-Biscuit-Boden gebacken. Voll in Fahrt habe ich das Eiweiß besonders gut geschlagen. Ergebnis war ein wundervoll luftiger Boden. So gut ist er mir vorher noch nie gelungen.

Vorhin habe ich die Torte dann fertig gemacht.


Gleich nehme ich sie mit zu einer Freundin.

Heute werden wir mal so richtig sündigen :-)

Hach, was kann das Leben schön sein.

Dienstag, 27. September 2011

Nähen für angehende Teenager, das finde ich ganz schön schwer. Es soll ja nicht zu kindlich sein, aber doch ein bißchen verspielt. Glücklicherweise mag Lisa es nach wie vor bunt.

Beim letzten Mal stöbern in Michas Stoffecke fiel mir der Retro-Jersey ins Auge. Den mußte ich gleich bestellen. Dazu gefielen mir ein Uni-Stoff und ein Streifen-Jersey. 

Das eigentlich schlichte Schnittmuster habe ich ein wenig verändert. Ich habe das untere Shirt-Teil leicht angekräuselt. Dann hat es gleich einen ganz anderen Look.


Gepimpt habe ich es nur mit ein paar Velour-Herzen und Glitzer-Sternchen.


Ein wenig stolz bin ich auf meine Bordüre. Auf die Idee bin ich beim Probekräuseln gekommen. Ich habe einen 4 cm breiten Jersey-Streifen mit der Overlock-Maschine von beiden Seiten gekräuselt. Dann mußte ich ihn nur noch an den Streifen-Jersey nähen und anschließend noch ein Stück Streifen-Jersey an den Kräusel-Streifen.

Ich finde, daß das echt klasse aussieht. Die Technik werde ich sicherlich noch öfter einsetzen.


Zwischendurch war ich noch kurz in Versuchung, ein pinkfarbenes Herzchenband aufzunähen. Dann habe ich mich aber gebremst.

Schnittmuster: Antonia von Glitzerblume.de

Sonntag, 25. September 2011

Meine erste Arwen

Das Schnittmuster Arwen gefiel mir auf den ersten Blick. Vor allem die Variante mit dem langärmeligen Jersey-Unterkleid.

Mein letztes Stück von dem schönen grünen Cordstoff hat glücklicherweise genau für das Oberkleid gereicht. Dazu habe ich einen pinkfarbenen Jersey gewählt.



Mein kleines Model hat sich in dem Kleid sofort richtig wohl gefühlt.


Ich denke, es wird nicht bei dem einen Arwen-Kleid bleiben.


Mir gefiel auch Elas Variante von dem angetäuschten Unterkleid ziemlich gut. Ich denke, das muß ich auch mal ausprobieren.


Schnittmuster: Arwen von Sandra Gimmel 
Stickmuster: girls and friends von kunterbunt-design nach dem Design von SUSAlabim

Montag, 19. September 2011

Eine habe ich noch

Ich habe ja schon öfter mal erwähnt, daß ich immer gerne noch ein zweites Teil hinterhernähe.



Hier also die Variante in lila.


Die Tunika in Größe 98/104 wandert in meinen Shop.

Schnittmuster: Amelie von farbenmix
Stickmuster: Fransenblumen von Huups! nach dem Design von Claudia Diesner


Samstag, 17. September 2011

Gemütliche Tunika

Heute mal ohne viele Worte.




Die Tunika in Größe 110/116 wandert in meinen Shop.

Schnittmuster: Amelie von farbenmix
Stickmuster: Fransenblumen von Huups! nach dem Design von Claudia Diesner


Mittwoch, 14. September 2011

Ganz ohne Schnick-Schnack

Meine erste AllesDrin habe ich komplett schnick-schnack-frei genäht.

Ich stand vor meinem Stoffregal und war am überlegen, welche Stoffe ich wohl für die Tasche nehmen könnte. Da fiel mir der Eulenreigenstoff in die Finger. Bei dem Stoff bin ich immer etwas unsicher. Einerseits mag ich ihn, andererseits empfinde ich ihn auch oft als "zu viel".

Für die Tasche fand ich ihn klasse.

Dazu ist mir dann der gepunktete Stoff in die Finger gefallen. Ich finde ihn so richtig toll, wußte bisher aber noch nicht, was ich damit machen soll.


Jetzt schimmert er lustig am Rand hervor.


Die Tasche wandert in meinen Shop.

EBook: AllesDrin von farbenmix


Dienstag, 13. September 2011

Und noch eins

Wie man sieht, habe ich von den Maditas gleich zwei genäht.

Dieses ist eine Größe kleiner und schon etwas knapp für mein Model.


Sie fand es aber trotzdem ganz toll.


Ich finde, es ist immer ein gutes Zeichen, wenn die Kiddies in den Sachen sofort losflitzen.



Dieses Kleid in Größe 98/104 wird in Kürze in meinen Shop wandern.

Schnittmuster: Madita von farbenmix
Stickmuster: Pünktjes von zaubermasche nach dem Design von paulapü

Sonntag, 11. September 2011

Noch ein Kleidchen

Alle Versuche, dieses Kleid zu fotografieren endeten damit, daß ich die Krise bekommen habe. Es sah aus, als hätte ich ein Sack fotografiert :-(

Ganz anders wirkt das Kleid angezogen.

Ich finde es ganz goldig.


Es hat gleich den Trampolin-Test überstanden :-)


Robust, bequem und verspielt: kindergartentauglich :-)



Schnittmuster: Madita von farbenmix
Stickmuster: Pünktjes von zaubermasche nach dem Design von paulapü


Donnerstag, 8. September 2011

Ein Kleidchen

Eine Freundin wünschte sich für ihre kleine Tochter ein neues Kleid.

Lisa und ich haben daraufhin mal meine Stoffe durchgeschaut und fanden beide, daß der grüne Babycord gut zu dem Mädel paßt.

Gestern habe ich dann das Kleid zum Anprobieren mitgenommen. Und was soll ich sagen? Es paßte und gefiel.


Sie war ganz begeistert. Erst recht, als sie das Kleid behalten durfte. Sonst zieht sie nämlich für mich immer die Klamotten zum Fotografieren an, und muß sie dann wieder hergeben :-)


Jetzt müssen nur noch die Knöpfe ein wenig versetzt werden, dann kann sie in dem Kleidchen losflitzen.


LinkLink
Und ich werde mich jedes Mal freuen, wenn ich sie in dem Kleid sehe.

Schnittmuster: Marieke von farbenmix
Stickmuster: girls and friends von kunterbunt-design nach dem Design von SUSAlabim

Montag, 5. September 2011

Holunderbeer-Gelee

Ich liebe Holunderbeer-Gelee.

Und dieses Jahr habe ich es mal wieder geschafft, welchen zu machen.


Während ich den Gelee gekocht habe, hat Lisa Etiketten gemacht. Da ich nur noch MD-Etiketten hatte, die einfach zu groß für meine Gläser waren, hat Lisa passende Etiketten ausgestanzt. Diese wurden dann noch mit Stempel versehen und beschriftet.


Das erste Glas haben wir natürlich schon geöffnet. Einfach lecker :-)

Sonntag, 4. September 2011

Ich war gerade so in Fahrt

Die Stickmusterserie SpeedyStaaars, die ich schon für die Waveboard-Tasche benutzt habe, ist wie für mich gemacht.

Weil ich gerade dabei war und die Muster wirklich ratzifatzi gestickt sind, habe ich gleich noch einen Schwung Kühlkissenhüllen genäht.

Die Kühlkissen sind 14 cm x 14 cm groß. Lisa und Ulf hatten sie für kleines Geld beim Einkaufen entdeckt und gleich eingepackt. Sie kennen mich halt :-)

Hier ist eine Mädchen-Variante:


Und hier eine Jungs-Variante:


Ich muß ja jetzt nicht extra erwähnen, daß sich Lisa gleich ein lila-schwarzes gegriffen hat. Und ich wollte eigentlich meine Geschenke-Kiste ein wenig auffüllen.

Stickmuster: SpeedyStaaars von Kunterbunt-Design nach dem Design von farbenmix




Samstag, 3. September 2011

Meine zweite Waveboard-Tasche

Im Juni hatte ich die gemeinsame Idee von einer Freundin und mir umgesetzt, und eine Waveboard-Tasche genäht. Nun war es an der Zeit, daß ihre Tochter auch eine bekommt.

Auf die Frage, welche Farbe die Tasche haben soll bekam ich die Antwort: lila und schwarz. Bzgl. der Veloure kam der Wunsch nach einem Herz.

Dann fiel mir ein, daß ich mir gerade das lila Lotzadots-Band bestellt hatte. Das würde doch gut passen. Und dann noch ein paar Schriftzüge: "LOVE", "PEACE", ... in lila und rot.

Die Idee kam gut an. So sollte ich es machen.

Dummerweise kam mir dann das neue Stickmuster SpeedyStaaars dazwischen. Das paßte doch wie "Faust aufs Auge" :-)



Dazu fand ich die Love-und Peace-Muster von Leni Farbenfroh ganz toll.


Beide Serien sind wirklich superschnell gestickt. Ich konnte mich kaum bremsen.


Das Herz kam, ganz nach Wunsch, auf den oberen Teil der Tasche. Außerdem ist es immer toll, wenn was baumelt.


Lisa findet die Tasche toller als ihre eigene. Ihre sei ja gar nicht gepimpt.


Bei ihrer Tasche ist auch der Gurt nicht so gut geworden. War halt das Probeexemplar.

Da die Wave-Boards ja sehr schwer sind, habe ich den oberen Gurtteil breiter gemacht und noch mit etwas Volumenvlies gepolstert. Außerdem habe ich ihn schief angebracht, damit die Tasche besser auf der Schulter liegt.


Den unteren Gurtteil habe ich auch schief angenäht. Erst natürlich verkehrt herum schief :-(, das habe ich dann aber noch korrigiert. Nun sollte die Tasche auch recht gut sitzen.

So, und jetzt hoffe ich einfach, daß das Waveboard in die Tasche paßt und die Tasche dem Mädchen auch gefällt.

Stickmuster: SpeedyStaaars von Kunterbunt-Design nach dem Design von farbenmix, LovelyLetters und Peace von Leni Farbenfroh