Samstag, 24. März 2012

Tutorial: Puschelige Küken

Da ja Ostern vor der Tür steht möchte ich Euch heute ganz puschelige Küken zeigen.

Die Idee ist nicht von mir. Vor ein paar Jahren kam eine Freundin damit an, und dieses Jahr habe ich die Idee wieder ausgegraben. Wir haben diese Küken letzte Woche mit der Juki-Kiste gebastelt. Das hat ganz prima geklappt. Das jüngste Kind war 4 Jahre alt und hat das toll hinbekommen.

Man benötigt:

ein Stück orangefarbene Pappe
ein weiteres Stück Pappe
gelbe Filzwolle (im Strang)
Wackelaugen
Klebstoff, Schere, Zirkel
leere Eierschalen


Für den Kükenkörper werden PomPoms aus der Filzwolle gemacht. Hierfür werden zunächst zwei Kreise ausgeschnitten.


Um diese Kreise wird die Filzwolle, die zuvor in dünnen Strähnen unterteilt wurde, gewickelt.


Das macht man so lange, bis die Wolle nicht mehr durch das Loch geht.


Nun wird der Wollwickel ringsherum aufgeschnitten.


Das sieht dann so aus:


Die Wolle wird nun mit einem dicken Faden zusammengebunden. Dafür den Faden zwischen die Pappen ziehen.


Nun kann man vorsichtig die Pappscheiben abziehen.


Nun hat man einen puscheligen PomPom,...


... der unbedingt zum Frisör muss.


Wenn er schön rund geworden ist, dann wird aus der orangefarbenen Pappe ein Schnabel ausgeschnitten.


Schnabel und Augen werden aufgeklebt. Anschließend wird das Küken in die Eierschale gesetzt.


Fertig!

Statt der Wackelaugen kann man auch kleine Perlen nehmen. Aber Wackelaugen sind schöner.

Morgen zeige ich dann unsere Kükenausbeute des heutigen Nachmittags :-)


2 Kommentare

Jenny - miari hat gesagt…

Süüüß! Danke für die Anleitung!
LG Jenny

emily fay hat gesagt…

... Piep ... piep ..piep ...hach wie lieb;)

lg Marion