Freitag, 23. März 2012

Verschönerungen im Nähzimmer

Vor einiger Zeit habe ich in einem örtlichen Café superschöne Weinkisten entdeckt. Sofort bin ich reingestürmt und habe sie ganz glücklich erstanden.

Lange Zeit standen sie als Regal gestapelt zwischen zwei Schränken und es hat sich immer mehr Zeugs und Staub angesammelt.

Und nun (endlich) haben sie einen tollen Platz und eine tolle Funktion bekommen.

Sie sind Aufbewahrungsregale für meine Bänder geworden.


Die tollen Holz-Band-Wickel-Dinger hat mir übrigens mein Vater gemacht. Er wundert sich zwar meistens über meine Wünsche, aber machen tut er es trotzdem :-) Da bin ich ihm echt dankbar. Abgesehen davon, dass mir die Zeit fehlt, so etwas zu machen, bekomme ich das auch nicht so toll hin.


Unter dem Weinkisten-Regal habe ich eine Magnet-Leiste aufgehängt. Hier kommen meine tollen Paulapü-Magnete so richtig zur Geltung. Und da weder mein Regal noch meine Streicherei so richtig gerade geworden sind, habe ich kurzerhand noch eine Wimpelkette genäht. Jetzt sieht es nicht mehr ganz so schief aus.


Oben auf den Kisten ist noch Platz für ein bißchen Kleinkram.

Die schönen Knöpfe hatte ich von der Creativa mitbegracht. Und die vielen Filzkugeln, die ich irgendwann auch mal verwenden werde, machen sich dort auch recht gut.


Hinter den dekorativen Gläsern hat ein Herz, das Lisa mir mal auf der Nähmaschine meiner Oma genäht hat, einen tollen Platz gefunden. Es ist übrigens eine Nähmaschine zum Trampeln. Und die ist gar nicht so einfach zu bedienen.


Ich bin ganz glücklich mit meinem tollen Regal.


2 Kommentare

Jenny - miari hat gesagt…

Ohhhh, das mit den Weinkisten gefällt mir super gut!
Und Deine Bänder sind soooo ordentlich. Bei mir stecken sie alle in einem großen Nudelglas und werden regelmäßig von meiner Maus sortiert!
LG Jenny

viel-krempel hat gesagt…

Will auch....
Ich muss jetzt mein Büro aufräumen-dringend!!!!
GLG
Annette