Samstag, 16. Juni 2012

Von Träumen und Wünschen

Welches junge Mädchen träumt nicht davon, in einem tollen Kleid zu einem Ball zu gehen und ein rauschendes Fest zu feiern. Man begegnet in seinem Leben Abschlußbällen von der Tanzschule, Abibällen,...

Vor einigen Monaten sprach mich M., ein Mädchen aus unserem Ort an, ob ich ihr ein Kleid für ihren Abi-Ball nähen könnte. Ich könne ja nähen.

Mmh, dachte ich, eigentlich nähe ich ja nur Kinderkleidung. Ein Ball-Kleid ist schon eine andere Herausforderung. Und dann dachte ich mir, dass ich mir eigentlich immer mal so ein Kleid gewünscht hätte. Aber irgendwie hatte sich das nie ergeben.

Und so habe ich zugesagt.

Und so haben wir uns auf die Suche nach einem Schnittmuster gemacht. M. hatte ganz konkrete Vorstellungen. Tatsächlich haben wir einen Schnitt gefunden, der ihren Vorstellungen recht nahe kam: Simplicity 5006.

Der Schnitt wurde bestellt und ich habe ihn dann erst einmal aus einem alten Bettbezug probegenäht. Ein paar Stellen musste ich anpassen, aber alles in allem saß er gut.

Im April sind wir dann gemeinsam auf den Stoffmarkt gegangen. Auch hier sind wir fündig geworden und haben einen dunkelblauen dicken Taft erstanden.

Und hier ist das Ergebnis.


(Auf der Feier wird sie natürlich etwas anderes drunter tragen.)

Damit der Rock etwas absteht und viel Volumen hat, habe ich einen Unterrock eingenäht.


Der Taft flufft durch das Kräuseln so richtig auf und gibt dem Rock 'ne Menge Volumen. Die unterste Bahn ist übrigens 7,50 Meter lang.

Die Zange habe ich für die Korsage benötigt. Es kommen nämlich Miederstäbchen rein, damit sie gut sitzt. Und da die Stäbchen aus Kunststoff auch mal brechen oder abknicken können, habe ich Spiralfedern aus Edelstahl genommen. Besagte Zange mußte ich mir noch von Freunden ausleihen, da wir nicht das passende Werkzeug hatten. Ich muss gestehen, dass ich beim Zurechtschneiden ganz schön geflucht habe. Eine echte Schwerstarbeit.


Wie man sieht, wird die Korsage hinten geschnürt.


M. war ganz glücklich über ihr Kleid. So hatte sie es sich gewünscht.

Und nun wünsche ich mir, dass M. in vielen Jahren an ihren Abi-Ball zurückdenkt und sich ein Lächeln auf ihr Gesicht zaubert und sie denkt: Mensch, damals, da hat mir die Anja einen Traum erfüllt.




9 Kommentare

Marion - Mallofaktur hat gesagt…

Wow! Hut ab!
Was für ein Nähwerk!
Das hast du super hinbekommen.
Viele Grüße
Marion

scharly Anders ist anders hat gesagt…

wow
was für ein Kleid... ich kann es kaum glauben, das es selbstgenäht ist!!!
ganz liebe Grüße
scharly

siggi hat gesagt…

Wow Anja ... eine Meisterleistung!!! Nie nie hätte ich mich getraut so einen Auftrag anzunehmen! Du kannst echt unglaublich gut nähen.
Vielleicht sehe ich das Kleid ja in "Natura"?? ... wir haben auch bald Abiball ... RTG!? (aber mit einem gekauften Kleid!! Wie gesagt, ich würde mich nie trauen ... und bei der eigenen Tochter erst recht nicht :p)
Ganz liebe Grüße ... Siggi

Stephanie hat gesagt…

Hallo Anja,
ganz, ganz, ganz, ganz toll !!!!!!!
Jetzt, wo Du die Nähschritte noch im Kopf hast, solltest Du noch 2 hinterhernähen.
(Für Dich und L.) ;o)
(falls ich irgendwann mal kirchlich heirate, bekommst Du einen Auftrag von mir :o) )
Liebe Grüße
Stephanie

Renate hat gesagt…

Superklasse. Die Arbeit hat sich gelohnt. Und die Schnittmuster von Simplicity sind auch toll, haben immer solche festlichen Kleider. Liebe Grüße, Renate

emily fay hat gesagt…

... ich kann mich nur verbäugen vor so einer wunderschönen Arbeit ♥
Echt der Hammer!!!

glg Marion

Vronal hat gesagt…

Boah, was für ein Hammer schönes Kleid! Das sitzt ja wie angegossen!!! Ich hätt mich glaub ich gar nicht getraut, so ein Kleid für jemand anderen zu nähen! Das hast du echt richtig mega super hinbekommen!!!

LG Vroni

Robina28 hat gesagt…

Wahnsinn ! An dieses Kleid und an Dich wird sie sich mit Sicherheit ein ganzes Leben lang erinnern ! Ein Meisterwerk !!! LG Robina

miari by jenny hat gesagt…

Wow, bin sprachlos! Wunderschön!
LG Jenny