Dienstag, 11. Dezember 2012

Die passende Verpackung

Wie versprochen zeige ich Euch heute, wie man die Pralinchen noch prima verpacken kann.

Mögt Ihr gerne Leberwurst? Ich nicht, aber wenn ich meinem Mann eine Freude machen möchte, dann kaufe ich Leberwurst im Einkochglas.

Und mache mir damit auch gleich eine Freude :-)

Diese kleinen Einkochgläser werden hier nämlich von mir gesammelt. Sie dienen zum Kuchen backen, für Nachtisch, als Behälter für Knöpfe und manchmal auch als Pralinenverpackung.

Dafür wird zunächst mit doppelseitigem Klebeband oder Stylefix eine Spitze angeklebt.


Nun wird am oberen Rand der Spitze noch einmal doppelseitiges Klebeband aufgeklebt. Dabei werden allerdings etwa 2-3 cm ausgespart.


Auf dieses Klebeband kommt ein hübsches weiteres Band, das an den Enden ein Stück überhängen muss.


Schleife binden.


Füllen.


Deckel drauf.

Fertig!


4 Kommentare

Sandra hat gesagt…

Klasse sieht das schön aus ;-).

Glg

Sandra
von den felinchens

Coramo hat gesagt…

das ist echt ne hübsche Idee!

U ich mag auch keine Leberwurst. Aber erst nachdem ich die jahrelang dem Hund aufs Brot geschmiert habe. hihi

LG

Simone

Karin hat gesagt…

Die verzierten Gläschen sehen wunderschön aus!
Als Verpackung für Süßes eine geniale Idee...super zum herschenken!
Mmmhhh...deine Pralinchen sehen aber sehr lecker aus!

LG Karin

Stephanie hat gesagt…

Hallo Anja,
Dein Endergebnis sieht ganz toll aus!
Leberwurst im Glas habe ich noch nie gesehen, allerdings bin ich auch kein Wurstesser. :)
LG Stephanie