Samstag, 19. Januar 2013

MAmina

In den letzten Tagen sah man die ein oder andere MAmina in der Blogger-Welt. Da mir ein schöner Blusenschnitt für mich noch fehlte, habe ich ihn dann auch mal bestellt.

Direkt nachdem ich die Anleitung geöffnet hatte, ist mir eigentlich schon die Lust vergangen. Aber mal ehrlich: es hätte mir vorher schon klar sein müssen, dass es reichlich zu drucken und zu kleben gibt. Es waren dann 25 Seiten!. Aber ich habe es dann doch noch geschafft, mir einen Ruck zu geben und zu drucken und zu schneiden und zu kleben.

Bei der Größenbestimmung wollte ich dann fast schon das zweite Mal aufgeben. Wie in der Anleitung beschrieben, habe ich sorgfältig Maß genommen - um dann festzustellen, dass mir Größe 34 passen müßte. Komisch, denn ich trage eher 42/44. Ich habe dann die Vernunft siegen lassen und mich für Größe 44 entschieden - und dafür, erst einmal eine Probe-Bluse zu nähen.

Vor dem Ausschneiden des Schnittes habe ich dann glücklicherweise noch die Ärmel ausgemessen. Und habe das dritte Mal fast aufgegeben - eindeutig zu eng für mich. Ich habe kräftige Oberarme und da heutzutage ja alles schmal geschnitten sein muss, passe ich oft nicht in Oberteile rein. Aber, das ist ja kein unlösbares Problem. Ich habe kurzerhand das Ärmelschnittteil in 48 ausgeschnitten und Vorder- und Rückenteil entsprechend angepaßt.

Von da an ging es bergauf.

Ich hatte noch einen schönen kuscheligen Flanell-Stoff im Stoffregal, aus dem ich mir schon lange mal ein Nachthemd nähen wollte. Gut, für ein richtiges Nachthemd hat der Stoff dann nicht gereicht, aber für ein langes Oberteil.


Das Nähen ging echt ratzifatzi. Völlig problemlos. Beschleunigt dadurch, dass ich auf sämtliche Versäuberungen und Ziernähte verzichtet habe.

Und, das Beste: es sitzt super.


Die Biesen an der Passe sind ein richtig toller Hingucker.


Ganz sicher wird noch eine echte Bluse folgen.

Mein Fazit: ein schöner Schnitt, gut zu nähen, allerdings war ich von der Anleitung etwas enttäuscht.

Ich persönlich finde die Idee, Damenschnitte als EBook zu vertreiben, nicht so wirklich gut. Natürlich ist es super, dass man den Schnitt direkt runterladen kann. Aber ich denke, ich warte dann lieber ein paar Tage, und habe das Muster auf Papier. Und möglichst noch nicht auf diesem dünnen Zeugs, sondern auf schön dickem Papier. 

Aber wie jede Nähbesessene werde ich wahrscheinlich bei dem nächsten tollen Damen-EBook wieder zuschlagen und mich wieder über die Druckerei und Kleberei ärgern :-)

EBook: MAmina von Frau Liebstes






5 Kommentare

Jo Juli Design hat gesagt…

Ich bin auch schon wieder am hin und her überlegen ob ich nun diesen Schnitt auch noch brauche.. bei den schönen Bsp. ,die ich überall sehe .
Gut , dass du erst ein Probeteil genäht hast ... ist ja auch gut gegangen .
Mit dem Maßnehmen ist das bei mir auch immer so eine Sache . Meist wird es dann beim ersten Test erfahrungsgemäß zu groß ... aber lieber das und nachts getragen als in die Tonne gesteckt , oder ?
Ich bin schon auf deine nächste (richrige ) Bluse gespannt .
LG Simone

Marion - Mallofaktur hat gesagt…

Schön, dass sich der Aufwand am Ende doch noch gelohnt hat. Nun bin ich gespannt auf die echte Bluse. Ich mag E-Books ab einer bestimmten Seitenzahl auch nicht mehr so gerne...
Viele Grüße
Marion

Stephanie hat gesagt…

Hallo Anja,
gut, dass Du schon einige Näherfahrung hast, - mir wäre das mit den Ärmeln sicher nicht aufgefallen.
Die Bluse scheint eine schöne Länge zu haben. Ich bin schon auf die nächste gespannt. :)
LG Stephanie

Co. hat gesagt…

Ha, ha da hattest du ja die gleichen Probleme wie ich. Die ganzen Teile kleben, stöhn..... Und beim vermessen bin ich auch auf eine viel kleinere Größe gekommen. Hab mich dann wie du für 44 entschieden und die Ärmel oben weiter gemacht und eingekräuselt. Hab auch so "Speckoberarme" ;-(.
Liebe Grüße, Corina

Rosarote Welt hat gesagt…

Wow wow wunderschööön. Bin auch gerade dran.
Mal sehen ob es klappt.

GGLG nicole