Donnerstag, 27. Juni 2013

Einfaches T-Shirt mit Rüschenrand

Vom Stoffmarkt hatte ich mir auch einige Jerseys für simple T-Shirts mitgebracht.

Aber mal ehrlich: es kann doch nicht sein, dass ich die aufwändigsten Sachen für meine Tochter und andere Kinder nähe, und für mich selbst nur einfache Shirts.

Und so habe ich mir zumindest einen Rüschenrand genäht


und dem Ganzen noch einen Stempel aufgedrückt.

Die Rüschentechnik hatte ich im letzen Dezember schon mal für ein LA-Shirt angewandt. Und es ist immer noch mein Lieblingsshirt.


Hier zeige ich euch mal, wie es geht:

Tutorial Rüschenrand

Den gewünschten T-Shirt-Schnitt ungefähr um 7 cm kürzen. Ich knicke einfach immer das Schnittmuster (hier ganz schick aus einer alten Zeitung) um.


Über die ganze Stoffbreite zwei etwa 4,5 cm breiten Streifen zuschneiden. Sie können auch etwas breiter sein. Sie sollten nur nicht zu breit sein, sonst puffert der Rüschenrand so auf.


Die Overlock-Maschine zum Kräuseln einstellen. Dafür die Oberfadenspannung und den Differenzialtransport erhöhen.


Nun über die eine Seite des nähen. Es entsteht eine Rüsche.


Anschließend über die zweite Seite des Streifens nähen. Hier muss man ein wenig aufpassen, dass der Stoff gut durch die Maschine läuft.


Bei mir ist die Rüsche im Allgemeinen nicht sehr gleichmäßig. Man kann aber vorsichtig die Kräuselung verschieben, so dass eine gleichmäßige Rüschung entsteht.


Die beiden Rüschen an die unteren Ränder von Vorder- und Rückenteil nähen.


Für den unteren Rand zwei Jersey-Streifen zuschneiden, diese doppelt legen und annähen. Mein Stoff hat nur noch für 5 cm breite Streifen gereicht. Etwas breitere finde ich eigentlich schöner.


Wenn man mag, dann kann man auch noch eine Ziernaht anbringen.


Und fertig ist der Rüschenrand.

Und hiermit verlinke ich mich bei den RUMS-Mädels und heute Nachmittag gehe ich dann in Ruhe stöbern.

Schnittmuster: Antonella von glitzerblume.de


13 Kommentare

Josie hat gesagt…

Das sieht so klasse aus...
so eins muss ich auch haben wollen

LG
Elke

annimo hat gesagt…

Hallo Anja,

das Shirt ist klasse, ich habe mich oft
gefragt wie man diese tollen Säume hin-
bekommt, danke fürs zeigen. Ist ja gar nicht so schwer, sollte ich schaffen.

Ganz liebe Grüße aus Holzen.

Astrid

Sabine hat gesagt…

Das Ist ja genial. Vielen Dank für das Tutorial. Ich brauche dringend schlichte T-shirts, da die Röcke meist bunt sind. Da kommt die Anleitung wie gerufen. LG aus dem hohen Norden sendet Sabine

Marion - Mallofaktur hat gesagt…

Hallo Anja,

Danke für's Erklären. Ich denke, dass ich das auch mal ausprobieren werde, denn so ein Rüschenstreifen gefällt mir super gut.

Liebe Grüße
Marion

Gusta Bogdan hat gesagt…

Das ist ein sehr schönes Detail an deinem T-Shirt. Gefällt mir gut und danke fürs Tutorial. Damit werde ich mich auch mal ans Rüschen wagen!
Lieben Gruss, Gusta

buntgestreifthuepfig hat gesagt…

Das sieht toll aus! Keine Ahnung, ob meine Overlock sowas auch kann ;-) aber ich werde es mir auf jeden Fall mal merken, denn schwierig sieht es nicht aus, macht aber einen klasse Effekt! Danke für die Anleitung!

Viele Grüße
Nele

Kunzfrau hat gesagt…

Ich merke immer wieder, dass ich meine Overlock noch gar nicht richtig kennen. Sowas Tolles kann ich damit machen???
Ich finde, das sieht total super aus!

Gruß Marion

Melly hat gesagt…

Ist ja super klasse - und vielen Dank fürs Tutorial - das werde ich auch mal usprobieren :-))

glg

melly

maria hat gesagt…

Toll, vielen Dank für die Anleitung! Meine Overlock ist schon alt, geht das mit jeder Overlock. Hab in meiner Bedienungsanleitung nichts gefunden.

LG Maria

Nati hat gesagt…

Sieht echt toll aus und gar nicht schwer. Schade nur, dass ich keine Overlock habe, aber ich muss ja noch Ziele haben im Leben!
LG Nati

verfuchstundzugenäht hat gesagt…

Eine suuuuuper Idee! Schaut echt toll aus!

Vera hat gesagt…

Liebe Anja,

dein Shirt ist sooooo toll und danke schön für die super Anleitung.

Liebe Grüsse
Vera

Kiwi hat gesagt…

Vielen Dank für die Anleitung!!! Das sieht echt klasse aus!

LG sandra