Freitag, 5. Juli 2013

Ab in die Verlängerung

Über Nacht ist meine Tochter mal wieder gewachsen, und wir mußten feststellen, dass alle Tops zu kurz geworden sind.

Normalerweise gebe ich zu klein gewordene Kleidungsstücke an eine befreundete Familie. Von manchen Sachen (insbesondere von den Stoffen) mag ich mich aber nicht trennen.

Obwohl es ja eigentlich nur ein ganz schlichtes Top war, wollte ich dieses nicht weggeben.

Und so habe ich es verlängert :-)


Damit es nicht verlängert aussieht, habe ich erst unten einen Streifen vom ursprünglichen Top abgeschnitten., um anschließend einen Streifen zwischenzusetzen. Zusätzlich habe ich die Bündchen abgeschnitten und neue aus dem Kontraststoff angenäht.

Sieht doch aus, wie gewollt, oder?


Auf die Art und Weise kann man übrigens auch ganz wunderbar Hosen verlängern. Oder auch flicken. Dafür dann einfach einen ganzen Streifen um das Loch herum rausschneiden und einen neuen Streifen reinnähen.


4 Kommentare

kreativkäfer hat gesagt…

stimmt, das ist eine super idee! ich hab das auch 2 mal bei einem absoluten lieblingsshirt der midi gemacht, dann ist es aber auch zu eng geworden :)
glg andrea

Flaupa hat gesagt…

Oja wie wahr...ich kann mich auch von manchen Sachen nicht trennen!! Und deine Lösung ist ja echt der HIT!! Gute Idee!

glg Sandra

Stephanie hat gesagt…

Hallo Anja,
von dem schönen Stoff könnte ich mich auch nur schwer trennen. Wir haben schon mal eine Hose verlängert. :)
LG Stephanie

Melly hat gesagt…

Klasse - so kann man viele kurze Tops noch ein Sommer länger tragen :-)

glg

melly