Dienstag, 23. Juli 2013

Vorher - nachher

Als wir vor vielen Jahren unsere Wohnung bezogen haben, da war das Zimmer, in dem meine Nähecke war, grün. Passend dazu hatte ich meinen Tisch natürlich auch grün gestrichen. Das gefiel mir damals so richtig gut.


Mittlerweile hat das Zimmer aber eine orangefarbene Wand und nach vielen Jahren des Benutzens sah der Tisch einfach nicht mehr gut aus.

Und so habe ich mich am Wochenende mit Schleifmaschine, Lack und Pinsel bewaffnet und habe meinen Tisch weiß gestrichen.


Es ist nicht so gut geworden, wie ich mir das vorgestellt hatte, aber ich bin trotzdem ganz begeistert.

Unter anderem auch deshalb, weil ich endlich mein Maßband aufkleben konnte, dass schon seit geraumer Zeit in einer Schublade auf seinen Einsatz wartet.


Ich wünschte, der Tisch bliebe so aufgeräumt, aber - ich weiß ja nicht, wie das bei Euch ist - irgendwie füllt sich so ein Tisch immer furchtbar schnell von alleine :-)


5 Kommentare

Vera hat gesagt…

Liebe Anja,
dein Tisch gefällt mir total...sehr schön geworden. Ich nehme ihn...Adresse findest du im
Blog, hihihi.

Herzliche Grüsse
Vera

Judy hat gesagt…

Oh ja, der Tisch ist toll geworden!
Vor zwei Jahren anlässlich des Umzuges hab ich auch ganz viel gestrichen, aber scheinbar sooo viel, dass mich danach die Lust nicht wieder gepackt hat (leider)
LG Judy

Marion - Mallofaktur hat gesagt…

Das hast du super hinbekommen. Sieht auch richtig gut aus mit dem Maßband und so aufgeräumt.... Mein Nähtisch ist übrigens immer aufgeräumt, gar nicht vollgestellt und niemals flusig oder so.
Liebe Grüße
Marion

Melly hat gesagt…

Hihi, und ich dachte dieses "von-sich-immer-wieder-nachfüllen"-Phänomen kenne nur ich ;-))

In weiß gefällt er mir auch besser :-))

glg

melly

Ines hat gesagt…

Das sieht richtig toll aus und die Idee mit dem Maßband finde ich klasse. Also Dein Tisch "vorher" ist kein Vergleich dazu, wie "gefüllt" mein Tisch ist...
LG,
Ines