Donnerstag, 12. September 2013

Heute mal ganz sportlich

Zum heutigen RUMS-Tag zeige ich mich mal von meiner sportlichen Seite.
Gestern beim Joggen habe ich mal wieder bemerkt, dass mir die richtige Kleidung fehlt.

Bei dem Ösel-Wetter habe ich mir über mein langärmeliges T-Shirt einfach eine Regenjacke geworfen. Dummerweise ist die kein Stück atmungsaktiv und entsprechend habe ich mich nach kurzer Zeit gefühlt.

Da fiel mir ein, dass ich noch ein Stückchen Softshell von dieser Jacke übrig hatte. Das sollte doch für eine Weste reichen.


Nun ja, sie ist etwas kurz, für die Kapuze hat der Stoff dann doch nicht mehr gereicht und irgendwie habe ich den Ausschnitt völlig vermurkst :-( Ach ja, die Taschen musste ich auch abändern.


Aber mal ehrlich?

Beim Joggen möchte ich eigentlich keine Schönheitskonkurrenz gewinnen :-) Hauptsache praktisch. Außerdem kann man ja ein Halstuch tragen.


Sollte sich die Weste (und vor allem das Material) als praktisch erweisen, dann werde ich mich noch mal ranwagen.


 Alles Liebe, Anja

Schnittmuster: Modell 15 aus der Sabrina Women 2/2013




5 Kommentare

annimo hat gesagt…

da war die Sauna ja gleich mit inbegriffen. Ich müßte mich auch mal wieder zum Laufen aufraffen.

Liebe Grüße, bis morgen

Astrid

Vera hat gesagt…

Boar...toll...die eigene Sportkleidung nähen und noch so schöne.

Liebste Grüsse
Vera

Das neue alte Haus hat gesagt…

Toll. Ich hab mich noch nicht an Softshell gewagt.

Liebe Grüße
Karina

Judy hat gesagt…

Also fürs Joggen ist die Weste ziemlich schick. Dass der Kragen anders sein sollte, weiß ja keiner. Sehr praktisch finde ich die Taschen!
LG Judy

Nell hat gesagt…

zumjoggen ist sie allemal chic genug! sofshell hab ich hier, aber noch nicht vernäht...angeblich sin jerseynadeln gefragt, stimmt as denn?

glg nelli