Montag, 25. November 2013

Sieben auf einen Streich

Schon lange wollte ich mal so richtig schöne Serviettenringe haben. 

In diversen Büchern von acufactum habe ich wunderschöne Beispiele gesehen, von denen ich mich habe inspirieren lassen.





Letztendlich waren sie mal wieder so fix genäht, dass ich mich gefragt habe, warum ich nicht schon früher mal welche genäht habe.

Und so näht man gleich einen ganzen Schwung:

Ihr benötigt:

1 Meter Webband
2 Meter Rüschenband
1 Stoffstreifen
1 Vliseline-Streifen

Los geht's!

Aus dem Stoff einen etwa 1 Meter langen und 8 cm breiten Streifen zuschneiden; aus der Vliseline einen etwa 1 Meter langen und 5 cm breiten  Streifen zuschneiden. Die Vliseline mittig auf den Streifen aufbügeln.


Die langen Kanten des Stoffstreifens versäubern.


Die langen Kanten säumen.


Nun wird das Webband mittig mit Stylefix auf den Stoffstreifen geklebt. Das Rüschenband wird unter das Webband geschoben.


Das Webband festnähen und dabei das Rüschenband mit annähen.


Nun messt Ihr das Band nochmal aus und teilt die Länge durch 7. Mein Band war etwas länger als 1 Meter, und so habe ich 14,5 cm lange Stücke abgeschnitten. Bei genau einem Meter sind die Stücke 14,3 cm lang.


Nun werden auch die kurzen Kanten versäubert. Anschließend die versäuberten Kanten rechts auf rechts zusammenlegen und absteppen.


Wenden! Fertig! Und freuen :-)


Natürlich kann man die Ringe auch schmaler machen, vielleicht keine Rüschen, dafür aber mehrere Bänder aufnähen, ...

Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.

Alles Liebe, Anja


8 Kommentare

Libminna hat gesagt…

Liebe Anja!
Die sehen toll aus!
Danke für die Anleitung! :)
Alles Liebe,
Elisabeth

Karin hat gesagt…

Sehr hübsch...das Webband ist allerliebst!

GlG Karin

Vera hat gesagt…

Liebe Anja,

Oh sind die schön geworden...sieht sicher ganz herzlich auf der Festtafel aus.

Liebe Grüße
Vera

Vronal hat gesagt…

ui, wie schön!

GLG Vroni

annimo hat gesagt…

Hallo Anja,

schön mal wieder von Dir zu lesen.
Die Serviettenringe sind wunderschön und passen perfekt zur Zeit, traumschönes Webbsand hast du vernäht.

Liebe Grüße Astrid

Polyxena1981 hat gesagt…

Oh die sehen richtig schön aus. Ein Grund mehr, endlich nähen zu lernen

Liebste Grüße zu dir :-)

Judy hat gesagt…

Ehrlich gesagt: Den Sinn von Serviettenringen hab ich noch nie verstanden - aber es sieht sehr hübsch aus!
:-)
LG Judy

Marion - Mallofaktur hat gesagt…

Hallo Anja,
das ist ja eine nette Idee und ein schöner BLickfang auf der Kaffeetafel, wie man im neuesten Posting sehen kann. Ich werde es mir auf meine Liste der Dinge setzen, die ich auch mal irgendwann schaffen möchte *seufz*...
Spontan habe ich mich gefragt, warum du Webband & Co nicht auf die linke Seite genäht hast? Dann wären die versäuberten Kanten verschwunden. Meinst du, das wäre möglich? (falls ich es wirklich bald nähen sollte)
Liebe Grüße
Marion