Donnerstag, 21. August 2014

Kleider gehen immer

Zumindest bei mir und meiner Tochter.


Diesmal gab es für L. eins aus einem ganz weichen dunkelblauen Jeansstoff.


Den Stoff habe ich reichlich nachbearbeitet. Ich stehe total auf die Chenille-Technik. Allerdings hatte ich, nachdem ich den Stoff rundherum mehrmals eingeschnitten hatte, fast Blasen an den Fingern :-( 


Nach dem Nähen ist das Kleid sofort in die Waschmaschine gewandert, hat reichlich Flusen produziert und ist super franselig geworden.

Bei L. ist es richtig gut angekommen und wurde schon oft getragen.

Ich sag ja: Kleider gehen immer.


Alles Liebe, Anja


Schnittmuster: Moona von Smila
 

3 Kommentare

knuddelwuddels hat gesagt…

Absolut genial1 Das ist ja ein tolles Kleid! Wow, was hast du dir für eine Mühe gegeben! Aber es hat sich gelohnt, das Kleid ist super!

herzliche Grüße
Martina

annimo hat gesagt…

Das Kleid sieht klasse aus, die Technik wollte ich auch schon lange mal ausprobieren.

Liebe Grüße Astrid

Marion - Mallofaktur hat gesagt…

Hm, also ich kann mir jetzt überhaupt nicht vorstellen, ob das Kleid wirklich gut aussieht? Vielleicht zeigst du doch noch nachträglich Tragefotos ;) Hallo Anja, es ist der Hammer, was du für einen Aufwand für die Verzierung betrieben hast. Kein Wunder, dass du fast Blasen an den Fingern hattest... Aber deine Mühe wurde mit einem schönen und einzigartigen Muster belohnt. Und mit einem glücklichen Kind, was das wichtigste ist. Auch dein graues Love-Keys-Shirt gefällt mir sehr, sehr gut.
Viele liebe Grüße
Marion (gerade aus dem Urlaub zurück und ohne Internet in den letzten zwei Wochen)