Donnerstag, 6. November 2014

Mein letzter Nerv

Dieses Kleid hat mich meinen letzten Nerv gekostet :-(

Gesehen hatte ich es auf dem Stoffmarkt. Und es gefiel mir so gut, dass ich gleich Schnittmuster und Stoff gekauft habe.

Und dann ging es los: das Schnittmuster hatte keine Maßtabelle. Außerdem war es auf DIN A3 Bögen. Zerteilt und mehrfach übereiander. Eigentlich hatte ich schon keine Lust mehr, als mein Schnittmuster endlich fertig war.


 Die Ärmel waren natürlich zu eng und ich musste sie ändern.


Es sitzt auch nicht so wirklich gut. Von vorne finde ich es ok. Von hinten ist es eher ein Sack.


Meine Fotosession fand ich auch eher katastrophal. Und in meiner einzigen weißen Ecke habe ich immer diesen blöden Heizkörper mit auf dem Foto.

Wenn ich dann aber nach unten schaue...


... und meine neuen pinkfarbenen Pumps sehe, dann bin ich echt getröstet :-)



Alles Liebe, Anja


verlinkt bei RUMS

3 Kommentare

Marion - Mallofaktur hat gesagt…

Guten Morgen liebe Anja,

wenn es irgendwie kompliziert wird oder unrund läuft, verliere ich auch schnell die Lust. Es ist gut, dass du es trotzdem durchgezogen hast, denn was man auf den Bildern erkennen kann, sieht gut aus. Schöne Pumps :) ! Ich könnte mir für den Winter auch eine gemusterte Strumpfhose + Stiefel dazu vorstellen. Außerdem macht es dich sehr schlank.

Viele Grüße
Marion

annimo hat gesagt…

Mir gefällt dein Kleid, ich würde es aber auch eher mit Stiefeln und Strumpfhose tragen (eine Ringelleggins fänd ich richtig klasse). So ist es ein tolles Ausgehoutfit und die Schuhe sind nur wow!

Liebe Grüße Astrid

Stephanie hat gesagt…

Hallo Anja,
mir gefällt dein Kleid sehr. :)
Warum machst du hinten keine Abnäher rein?
Liebe Grüße
Stephanie