Montag, 11. Januar 2016

Quilten mit Kids

Meine Textil-AG hatte das große Glück, von der Patchwork-Gilde ein kleines Schatzkistchen zu bekommen.


Ein ganzer Schwung unterschiedlichster Stoffstücke.

Mit einer befreundeten Lehrerin der Schule habe ich überlegt, was man damit tolles machen könnte. Es kam uns die Idee, dass ein Gemeinschaftsquilt ein tolles Projekt sei. Jede meiner Schülerinnen sollte 1-2 einfache Blöcke nähen.


Schnell musste ich feststellen, dass die Blöcke alle unterschiedlich gross waren. 10 cm sind noch lange nicht 10 cm und füßchenbreit ist noch lange nicht füßchenbreit.

Ich habe dann eine "wir-nähen-unsere-Stoffstücke-füßchenbreit-zusammen"-Stunde eingelegt. Dafür habe ich die Stoffe zugeschnitten und mich mit jedem Mädchen einzeln an die Maschine gesetzt und nochmal viele Kleinigkeiten, die man als langjährige Näherin selbstverständlich findet, erklärt.

Bei den Mädchen hörte man förmlich das "Klick" und die nächsten Blöcke sind deutlich besser geworden.


Trotzdem hatte ich noch lauter Blöcke unterschiedlicher Größe.

Kurzerhand habe ich sie alle auf ein Maß geschnitten. Die zu kleinen Blöcke haben einen Rahmen bekommen.


Das Zusammennähen und das Quilten werde ich dann übernehmen.


Der fertige Quilt wird beim nächsten Tag der offenen Tür verlost.

Mit einem Teil des Erlöses werde ich unser nächstes Projekt finanzieren. Der andere Teil wird für die Flüchtlingshilfe eingesetzt.


Alles Liebe, Anja

2 Kommentare

annimo hat gesagt…

Die Idee mit der Verlosung ist klasse, da hat deine AG ein schönes Gemeinschaftserlebnis und es ist für einen guten Zweck.


Liebe Grüße Astrid

(wegen Sonntag melde ich mich noch)

viel-krempel hat gesagt…

Das ist ja klasse, wie viele Nähmaschinen hbt ihr?
Annette