Mittwoch, 1. Juni 2016

Klöppelei

Schon als Jugendliche hatte ich den Wunsch, klöppeln zu lernen. Von einer Freundin habe ich dann mal zum Geburtstag ein wirklich wunderschönes Buch geschenkt bekommen. Damals war es nur leider ein großes Problem die passenden Materialien zu bekommen. Man konnte noch nicht ganz bequem den Rechner einschalten und sich Klöppel im Internet bestellen. Ein passendes Handarbeitsgeschäft gab es auch nicht.

Und so hatte ich mir einfache Klöppel selber gebastelt und erste Versuche auf einem einfachen Kissen gestartet.

Das ging irgendwie, war aber eher unbefriedigend. Und so wanderte das schöne Buch in den Schrank.


Immer mal wieder habe ich gedacht: irgendwann lernst Du doch noch klöppeln.

Und jetzt war "irgendwann".


Ich habe mir einen Satz Klöppel gegönnt und nun meine ersten Versuche gestartet.


Das hier ist mein erster Versuch. Nachdem ich am Anfang einige Fehler produziert habe, hat es hinterher dann ganz gut geklappt.

Was soll ich sagen: ich bin infiziert. Ich werde auf jeden Fall dabei bleiben.

In meinem Kopf schwirren schon Bilder von tollen Kleidern mit wunderschönen Klöppelspitzen herum :-)

Jetzt heißt es üben, üben, üben ...


Alles Liebe, Anja

3 Kommentare

Renate hat gesagt…

Ich bewundere jeden, der klöppelt. Hätte dafür leider nicht die Geduld. In Nordhalben, ca. 30km von mir, ist eine sehr bekannte Klöppelschule. Hat mich daher schon immer fasziniert. Liebe Grüße, Renate

Robina28 hat gesagt…

Und jetzt klöppelt sie auch noch ... Du bist ja echt verrückt ! (im positiven Sinne natürlich !!!) Ich kann Dich voll verstehen, ich finde solche Techniken auch immer sehr faszinierend ... Aber im Moment glaube ich nichts für mich irgendwann mal vielleicht ? Ich wünsche Dir viel Spass und bin schon sehr gespannt auf Deine weiteren Ergebnisse ! LG Robina

Sheepy hat gesagt…

Klöppeln sieht immer sehr schwierig aus. Ich wünsche dir ganz viel Spaß bei deinen Übungen und wie ich dich kenne, dürfen wir dir bestimmt über die Schulter schauen.
Lieben Inselgruß
Sheepy