Donnerstag, 22. März 2018

Kunststricken

Schon als Kind habe ich Spitzen geliebt. Und in meiner Jugend habe ich mal eine Phase gehabt, in der ich dem Kunststricken verfallen bin. Ich habe Deckchen in allen möglichen und unmöglichen Größen gestrickt.

In den letzten Jahren habe ich dann höchstens mal schmale Spitzen am laufenden Meter gestrickt, aber keine Deckchen mehr.
 
Jetzt, im Rahmen der farblichen Umgestaltung meiner Wohnung, habe ich mir überlegt, dass die Deckchen auch in rosa ganz wunderbar aussehen könnten.
 

Interessanterweise habe ich das Stricken als echt meditativ empfunden. Immer ein bischen zählen, nach und nach entwickelt sich ein Muster. Ich fand es total beruhigend.
 
 
Abgesehen davon mag ich mein rosafarbenes Werk und es werden noch weitere folgen.
 
 
Alles Liebe, Anja

´Muster: Neue Mode

2 Kommentare

♥ Vera hat gesagt…

Liebe Anja,

das ist ja ein Kunstwerk,so so schön.

Liebe Grüsse
Vera

Hummelbrummels Kreativitätenkabinett hat gesagt…

Wow – sehr schön.
Ja, diese Art von Konzentration, die solche zu zählenden und dann musterergebenden Handarbeiten erfordern, finde ich auch meditativ und auf eine gute Weise gleichzeitig spannend und entspannend.
Danke für's Zeigen.
LG Hummelbrummel